Bericht zum 40-jährigen Jubiläum des Stadtverbandes der Gehörlosen

Stadtverband der Gehörlosen Düsseldorf feierte am 24. September 2016 ein wunderbares Jubiläumsfest! Über 500 Gäste, herrliches Sommerwetter und tolle Stimmung. Bis spät in die Nacht feierten Gäste das Jubiläumsfest anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens.

Die Jubiläumsfeier fand im Salzmannbau an der Himmelgeister Straße in Düsseldorf-Bilk statt, die ab 13.00 Uhr als Grußwort durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Nowak und 2. Vorsitzenden Christine Linnartz eröffnet wurde. Auch bekannte Persönlichkeiten aus verschiedene Gehörlosen-Verbände und Vereine durften ihre Grußworte loswerden.

Anschließend mit einer bunten sogenannte „Deaf Basar“ wurden in einem separaten Räumen aufgestellt. Dabei waren Frisör, Mode, Telekommunikation, Tattoo, Massage, 
diverse Produkte usw., so dass jeder sich in aller Ruhe umschauen können und komplett in Gebärdensprache beraten lassen zu können. Auf große Leinwand im große Saal des Salzmannbaus konnte man durch eine Filmvorführung von Eyk Kauly für alle Besucher präsentieren. Auch eine Autogrammstunde mit Benjamin Piwko, der Anfang des Jahres für den Saarbrücker Tatort „Totenstille“ als Hauptdarsteller zu sehen war, durfte nicht fehlen.

Um 19.00 Uhr beginnt die erste Unterhaltungsshow. „Pinky“, die gebürtige Amerikanerin und lebt seit einige Jahren in Deutschland. Sie schildert sich, wie sie die kulturbezogene Unterschieden, ganz egal ob hörende oder gehörlose Gesellschaft, von Amerika und Deutschland im Alltag besonders auffällt. Für sie haben Amerika und Deutschland eigene Vor- und Nachteile. Zweite Unterhaltungsshow gebärdete Kathrin Wolke aus Berlin, die unter dem Künstlernamen „DKN“ als gehörlose Rapperin auftritt, auf der Bühne seine persönliche Text. Gebärdenrap ist ähnlich wie die Gebärdensprachlieder, allerdings etwas härter und nicht so klassisch wie normale Lieder. Die Mehrheit der Besucher gehört zu den mittleren bis höheren Altersjahrgängen. Für manche sicher ein außergewöhnliches Erlebnis, die scheinbar noch nie über Gebärdenrap zur Sprache bekamen. Abschließend trat ein hörender Künstler Elias Elastisch ebenfalls aus Berlin auf. Er konnte makellos ohne Worte mit pantomimischen Körperkunst klar rüberbringen und kamen allen sehr gut an. Viele Besucher wirkten sehr zufrieden.

Besonders hervorzuheben ist Organisatorin Nadine Möller, die monatelange und sehr aufwändige Vorbereitung der Jubiläumsfeier und der Organisation trotz große Aufregung im Vorfeld an diesem Tag gelungen ist. Ein großes Dankeschön gilt auch allen Stadtverband-Mitarbeitern und Helfern, die zum Gelingen des Jubiläumfestes beigetragen haben. Vielen Dank auch an die Festbesucher aus Nah und Fern und auch gehörlose Flüchtlinge aus Syrien und Irak, welche alle bestimmt unvergessliche Eindrücke und Erfahrungen mit nach Hause nehmen können.

Bericht: M. Weyer 03.10.2016

    

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Sprechstunde

mittwochs bitte nur nach Vereinbarung unter eMail info(at)gl-duesseldorf.de

Adresse:
Stadtverband der Gehörlosen Düsseldorf e.V.
Himmelgeister Straße 107
(1. Etage, Raum 115)
40225 Düsseldorf

Facebook / Instagram

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.