Stadtverband Stadtverband

1. Online-Vortrag in der BildungsReihe erfolgreich


Am 11. September 2020 um 18:30 Uhr fand der Online-Vortrag über ZOOM statt. Bis auf Kleinigkeiten ist es wirklich gut gelungen, das war überhaupt das erste Mal. Der Vortragender war Fabian Pufhan, der vor einem Jahr nach Deutschland zurückkehrte. Zuvor war er in den USA für ein Jahr als ein Austauschschüler. Über den riesigen Fernseher wurden die Bilder sowie Filme gezeigt, vor dem Fernseher stand der Fabian Pufhan vor der Kamera und berichtete seine Erfahrung dort. Zahlreiche Zuschauer in ZOOM folgten ihm live zwei Stunden lang, natürlich dürften sie Fragen stellen. Heutzutage macht die Technik es möglich. Zwei Dolmetscher waren auch anwesend, so können hörende Zuschauer ohne Probleme ihm folgen. Nächster Online-Vortrag über ZOOM mit Thomas Worseck aus Hamburg findet am 23. Oktober 2020 statt. Ihr seid willkommen!

10. Städtetag und 10. Jähriges Jubiläum des Netzwerks der Gehörlosen Stadtverbände e.V.


Im Rahmen des Städtetages des Netzwerk der Gehörlosen-Stadtverbände findet in Düsseldorf ein AKTIONSTAG statt.

Am Freitag, dem 10. Mai 2013 tagen schon die Delegierten des Netzwerks der Gehörlosen Stadtverbände in Düsseldorf. Ab 17.00 Uhr steht im Bürgerhaus im Stadtteilzentrum Bilk (Bachstraße 145 – 40217 Düsseldorf, neben Düsseldorf Arcaden, in der Nähe S-Bahnhof Düsseldorf-Bilk) eine Podiumsdiskussion auf dem Programm, zu der neben Beauftragter der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung in NRW, Norbert Killerwal, AGS - Stellvertreter der Ratsfraktion der Landeshauptstadt Düsseldorf, Dr. Bernhard Piltz, Der Paritätische NRW, Dr. Michael Weber, Sohn des verstorbenen gehörlosen Maler Albert Fischer – Fise, Oliver Fischer u.a. sein Kommen zugesagt hat. Sie steht unter dem Motto „Kulturpolitik“.

Am Samstag, 11. Mai ist ab 14.00 Uhr Vortrag, Ausstellung etc. geplant, dort gibt es verschiedene Stände und Aktionen. 
Abends ist dann das große „Jubiläumsfest für alle“, bei dem wir mit allen Besuchern das 10-jährige Bestehen des Netzwerks feiern wollen. Hierzu sind alle herzlich eingeladen! 

Bitte den Termin schon jetzt vormerken.

Flugblatt zur 10. Städtetag und 10. jähriges Jubiläum des Netzwerks der Gerhörlosen Stadtverbände e.V. findet Ihr unter: https://www.dropbox.com/s/9ptapb5nnovtker/NetGest.pdf

Aktuelle Neuigkeiten während der Corona-Pandemiephase

Geliftete Homepage endlich da ...
Nach langer Verzögerung konnte unsere Homepage erfolgreich geliftet werden - vor allem neu in der Mobilversion.

Keine Veranstaltungen im Gehörlosenzentrum D´dorf bis zum Ende August 2020
Aufgrund der strengen Auflagen durch die Corona-Pandemie können keine Veranstaltungen im Gehörlosenzentrum Düsseldorf bis zum Ende August 2020 stattfinden. Eines Tages werden wir über die Wiederöffnung des Gehörlosenzentrums umgehend informieren.

Tätigkeit des Stadtverbandes während der Corona-Einschränkung
Wir möchten zeigen, was der Stadtverband während der sozialen Einschränkung durch die Corona-Pandemie gemacht hat. So haben wir die Digitalisierung an die heutigen Zeit angepasst, z. B. Homepage in der Desktop- und Mobilversion, neues Newsletter-Format, moderne Ticket-Onlinebuchung in Zukunft usw.

Besonders in der Corona-Situation haben wir für richtige Umsetzung bei der Stadt Düsseldorf gesorgt, den Recht auf Gleichstellung der aktuellen Information und Erreichung für die Hörgeschädigten durch die UN-Behindertenrechtskonvention zu bestehen, z. B. Faxnummer und eMail-Adresse für die Gehörlose, so war es teilweise erfolgreich. Jedoch fehlt noch die Gebärdensprach-Einblendung der städtischen Videobotschaften. Solange werden wir durchsetzen, bis es erfolgreich umgesetzt wird.

Corona-Hotline der Tests und allgemeine Fragen für die Düsseldorfer Gehörlosen

Fax:    0211/ 89-29396 (täglich: 5 bis 22 Uhr)
eMail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (über das Gesundheitsamt)

Anschluss für alle – Gehörlose sollen bald rund um die Uhr telefonieren können

Wer als Gehörloser nachts einen Notarzt braucht, hat meist Pech. Der Gebärden-Dolmetscher hat da Sendepause. Das will Bundeswirtschaftministerin Zypries jetzt ändern, wie Marion von Haaren berichtet.

“Es ist ein besonderer Tag, eine besondere Situation”. Bundesministerin Zypries hat Wort gehalten. “Wir freuen uns sehr darüber,“ sagt Wolfgang Bachmann vom Deutschen Gehörlosen-Bund. Nicht mit Worten, sondern in Gebärdensprache.

80.000 Gehörlose in Deutschland

Bundeswirtschaftsministerin Zypries hatte sich für die rund 80.000 Gehörlosen und die Hunderttausenden Schwerhörigen in Deutschland stark gemacht. Seit 2006 können sie sich über Internet mit einem Gebärdensprach-Dolmetscher in Verbindung setzen. Eine Art Skype-Schalte. Der Gebärdensprach-Dolmetscher ruft während dieser Schalte die gewünschte Nummer an und übersetzt simultan in Sprechsprache. Diesen Dienst boten die Telefongesellschaften von 8 Uhr morgens bis 23 Uhr nachts an. Danach herrscht für Gehörlose – was den Telefonkontakt angeht –  “Funkstille”.

Nachts herrscht Funkstille

Dieses Kommunikationsloch will Brigitte Zypries jetzt schließen. Schon allein deshalb, weil Gehörlose in der Nacht technisch keinen Notruf erreichen können. Sie ist als Bundeswirtschaftsministerin zuständig für  Telekommunikationsdienste.

“Wir schaffen es jetzt, dass Gehörlose rund um die Uhr die Möglichkeit haben werden, mithilfe eines Dolmetschers auch Menschen anzurufen, die keine Gehörlosensprache verstehen.” Also auch Polizei und Feuerwehr.

Nachtlücke bald Vergangenheit?

Die noch bestehende Nachtlücke soll ab Sommer 2018 geschlossen werden. Solange dauert es wohl noch, bis genügend Gebärdensprachdolmetscher gefunden und die technischen Voraussetzungen bei Telefongesellschaften erfüllt seien, sagt Sabine Broweleit, Geschäftsführerin von TESS, einer Dienstleistungsagentur für Gehörlose.

Erst wenn auch Gehörlose jederzeit eine Telefonnummer erreichen können, erfülle unsere Gesellschaft den Anspruch, alle Bürger am technischen Fortschritt teilhaben zu lassen.

Quelle:https://blog.ard-hauptstadtstudio.de/anschluss-fuer-alle-gehoerlose-sollen-bald-rund-um-die-uhr-telefonieren-koennen/

Antrag auf Fördermitgliedschaft

Sie können unser Fördermitglied werden!

Falls Sie Interesse haben, als Einzelperson oder als Unternehmen (Firmen, Institutionen etc.) unserem Verband als Fördermitglied beizutreten und die gemeinsame Arbeit und das Engagement in der Zukunft voran zu bringen, oder nur als „stiller“ Unterstützender zu fördern, sind Sie sehr herzlich willkommen!

Auf neue Mitglieder freuen wir uns sehr, begrüßen wir sehr und wünschen uns eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Bitte Mitgliedsantrag ausdrucken und mit Originalunterschrift per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an: Stadtverband der Gehörlosen Düsseldorf e.V., Himmelgeister Straße 107, 40225 Düsseldorf

Aufgaben

AUFGABEN DES STADTVERBANDES

Interessenvertretung aller Gehörlosen in Düsseldorf und Umgebung

KnowHow
   • Peer Counseling (Gl beraten Gl)
   • Gehörlosenspezifische Informationen
   • Sozialisation gehörloser Menschen
   • Öffentlichkeitsarbeit

Unterstützung von Gehörlosen in folgenden Bereichen
   • Politik
   • Soziales
   • Bildung
   • Gesellschaft

Förderung von Gehörlosen durch
  •  Informationsveranstaltungen
  •  BildungsReihe „Schon erfahren..?“
  •  Kultur und Events
  •  Freizeit und Sport
  •  Seniorentreff
  •  Jugendtreff
  •  Familientreff


  •  und vor allem durch barrierefreie Kommunikation!

 

AUSGEBUCHT

Theater Thow Show am 21. März 2020: AUSGEBUCHT!!! Weitere Online-Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.

Unterkategorien

Sprechstunde

mittwochs bitte nur nach Vereinbarung unter eMail info(at)gl-duesseldorf.de

Adresse:
Stadtverband der Gehörlosen Düsseldorf e.V.
Himmelgeister Straße 107
(1. Etage, Raum 115)
40225 Düsseldorf

Facebook / Instagram

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.